Auf dem neuesten Stand: Ratgeber zur Therapie bei Brustkrebs jetzt wieder verfügbar

  • -
Print Friendly, PDF & Email

Der kostenlose Ratgeber „Tumor ist nicht gleich Tumor – Orientierungshilfe zur individuellen Brustkrebstherapie“ wurde komplett überarbeitet und ist jetzt in der vierten Auflage erhältlich.

Tumor ist nicht gleich Tumor: Diese Erkenntnis aus Wissenschaft und Forschung bildet die Grundlage für die moderne Krebstherapie. Diese wird immer individueller, also immer stärker auf die speziellen Eigenschaften und Schwachstellen des Tumors zugeschnitten. Und somit nicht zuletzt auch auf die Bedürfnisse jeder einzelnen Patientin. Das Ergebnis: Moderne Behandlungsmethoden führen mittlerweile zu sehr guten Überlebenschancen: Acht von zehn erkrankten Frauen können geheilt werden. Neben der Heilung ist in den letzten Jahren aber zunehmend auch die Lebensqualität in den Fokus der Wissenschaft gerückt.

Interviews mit renommierten Experten

Wie genau diese sogenannten personalisierten oder zielgerichteten Therapien ablaufen, welche Ideen und wissenschaftlichen Grundlagen ihnen zugrunde liegen und mit welchen Chancen sie verbunden sind, das verdeutlicht der Ratgeber „Tumor ist nicht gleich Tumor – Orientierungshilfe zur individuellen Brustkrebstherapie“. In Interviews klären renommierte Experten über Themen wie Tumorbiologie, zielgerichtete Therapien, triple-negativen und familiären Brustkrebs sowie Brustkrebs bei der jungen Frau und den Sinn von medizinischen Studien auf. Dabei wird deutlich, dass es auf der einen Seite große Fortschritte gibt, auf der anderen Seite aber immer noch Tumorarten, die schwer behandelbar sind.

Den Ratgeber „Tumor ist nicht gleich Tumor – Orientierungshilfe zur individuellen Brustkrebstherapie“ können Sie als PDF herunterladen oder bestellen.

Blick ins Inhaltsverzeichnis

Widmung und Dank

Wir möchten diesen Ratgeber allen Frauen widmen, deren Leben durch eine Brustkrebserkrankung auf den Kopf gestellt wurde. Und all denjenigen, die durch eine Studienteilnahme den wissenschaftlichen Fortschritt unterstützen. Unser Dank gilt aber genauso den Experten, die sich nicht nur der der Erforschung neuer Brustkrebstherapien widmen, sondern sich auch Zeit für die Umsetzung dieses Ratgebers genommen haben.

Ein journalistisches Projekt mit einem solchen Umfang zu realisieren, ist ohne Sponsoring nicht möglich. Deshalb gilt unser Dank den Unternehmen Pfizer Pharma, AstraZeneca, MSD SHARP & DOHME, Novartis Pharma, Pierre Fabre Pharma sowie Roche Pharma für die finanzielle Unterstützung unserer Idee. Es ist uns ein Herzensanliegen, unseren Leserinnen redaktionell unabhängig recherchierte und erstellte Informationen zur Verfügung zu stellen. Das Sponsoring bezieht sich deshalb ausschließlich auf eine Mitfinanzierung des Projekts und schließt jede inhaltliche Einflussnahme und damit auch Verantwortung des Sponsors bezüglich der redaktionellen Inhalte aus.