Weihnachten: Geschenkideen für Menschen mit unheilbarer Krebserkrankung

  • -
Print Friendly, PDF & Email

Sie fühlen sich häufig isoliert, nicht wahrgenommen, ausgeschlossen: Menschen mit fort­geschrittenen Krebs­erkrankungen. „Leider erleben Krebs­patien­tinnen und -patienten immer wieder, dass sich das soziale Umfeld zurückzieht, wenn die Krankheit fort­schreitet und in ein unheil­bares Stadium übergeht“, berichtet Eva Schumacher-Wulf, Chef­redakteurin des Brust­krebsmagazins Mamma Mia!. „Die Folge sind Einsamkeit und Isolation in einer Zeit, in der die Menschen die Unter­stützung wahrscheinlich dringender benötigen als je zuvor“.

weihnachts-gutscheine_seite_1

weihnachts-gutscheine_seite_2

weihnachts-gutscheine_seite_3

weihnachts-gutscheine_seite_4

weihnachts-gutscheine_seite_5

weihnachts-gutscheine_seite_6

Die Weihnachts­zeit könnte Anlass sein, Menschen mit unheilbaren Krebs­erkrankungen entgegen­zukommen, Zeichen zu setzen, Hilfe anzubieten. Wie wäre es beispiels­weise mit einer spontanen Einladung zum Weihnachts­essen oder einem weihnacht­lichen Blumen­schmuck? „Eine große Freude kann man Krebs­patienten auch mit konkreten Unter­stützungs­angeboten machen“, weiß Schumacher-Wulf. Ihre Redaktion hat daher Gutschein­vorlagen erstellt, die bequem ausgedruckt und verschenkt werden können. Die Gutscheine umfassen neben einfachen Dienst­leistungen wie Einkaufen gehen, Rasen mähen oder Fenster putzen auch gemeinsame Aktivitäten wie brunchen, ins Theater oder shoppen gehen. Die Gutscheine bieten Krebs­patienten nicht nur wert­volle Unter­stützung, sie können auch helfen, Sprach­losig­keit zu über­winden und Brücken zu bauen. Sie können hier herunter­geladen werden.