zurück zur Übersicht

Die Seele stärken bei Krebs: Online-Selbsthilfe für Betroffene

  • -
Print Friendly, PDF & Email

Bei einer Krebserkrankung ist nicht nur der Körper betroffen – auch die Seele leidet mit. Mit der Online-Selbsthilfe epos wurde an der Universitätsmedizin Mainz ein digitales Angebot entwickelt, die Betroffene dabei unterstützen soll, mit diesen Belastungen umzugehen.

Die Diagnose Krebs stellt das Leben auf den Kopf – von einem Tag auf den anderen ist alles anders. Schwierige Gefühle wie Angst und Hilflosigkeit können in der Zeit der Behandlung und auch danach als überwältigend empfunden werden. Die seelische Belastung ist dann häufig sehr groß.

Um Betroffene in dieser schwierigen Lebensphase zu unterstützen hat ein Team aus Psychologen, Psychotherapeuten und Psychoonkologen an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz die Online-Selbsthilfe epos (emotionsbasierte psychoonkologische Online-Selbsthilfe) entwickelt. Aktuell wird in einer wissenschaftlichen Studie untersucht, inwiefern epos Menschen mit einer Krebserkrankung dabei hilft, die seelischen Belastungen zu bewältigen. In diesem Rahmen kann das Programm von Betroffenen aktuell kostenfrei genutzt werden.


epos kann dabei helfen, …

  • Kraftquellen und Stärken bewusst wahrzunehmen und zu nutzen
  • mit Veränderungen in wichtigen Beziehungen umzugehen (z.B. in der Familie oder im Freundeskreis)
  • die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und umzusetzen
  • schwierige Gefühle zu bewältigen
  • dem Körper und der Seele Gutes zu tun.

Neun individuell durchführbare Einheiten

In neun Einheiten wird der Blick mit interaktiven Übungen, Videos, Audios und erklärenden Texten auf verschiedene Themen gerichtet: „Mit dem Krebs leben“, „Familie und Partnerschaft“, „Der Krebs und ich“ – so heißen einige dieser Bereiche, deren Bearbeitung jeweils etwa eine Stunde dauert. Betroffene können selbst entscheiden, welche Einheit sie wann durchführen – je nach ihrer aktuellen Situation und ihren individuellen Bedürfnissen.

Nähere Informationen zu epos und die Anmeldung zur Studie finden sich auf der Studienhomepage: www.epos.unimedizin-mainz.de

zurück zur Übersicht